RVG | Arbeiten bei der RVG - Raiffeisen Viehvermarktung GmbH
Hier informieren wir Sie über das umfangreiche Arbeitsangebot bei der RVG
Viehhandel, Viehhändler, Viehmarkt, RVG, Raiffeisen Viehvermarktung GmbH, Viehvermarkter, Rinder, Ferkel, Schweine, Fresser, Vieh, Zucht, Rinderzucht, Ferkelzucht, Großvieh, Nutzvieh, Schlachtvieh, Logistik, Arbeitgeber, Stellenangebote, Stellen, Arbeitsmarkt
16189
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16189,qode-listing-1.0.1,qode-social-login-1.0,qode-news-1.0.2,qode-quick-links-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-13.0,qode-theme-bridge,bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Arbeiten bei der RVG

Arbeiten bei der RVG – Mehr als ein Job

Die Arbeit bei der RVG ist kaufmännisch, logistisch, praktisch, beratend, vermittelnd – je nachdem, welchen Job man in unserem Hause macht. Aber insgesamt ist es eben mehr als ein Job. Von unserer Arbeit hängt das wirtschaftliche Wohl von Menschen ab. Und wir sind für Lebensmittel zuständig, mit Betonung auf dem Wort „Leben“!

Viehhandel und -transport sind in unserer Gesellschaft nicht besonders populär. Aber entgegen der weit verbreiteten Vorurteile sorgen wir tatsächlich dafür, dass Tiere gesund und schonend vom Züchter zum Mäster und weiter zum Verarbeiter kommen – dafür geben wir unser Bestes, im Interesse der Tiere, im Interesse der Landwirte und nicht zuletzt im Interesse der Verbraucher!

Transporter – Wir kennen uns aus!

Unsere Fahrer sind die Säulen unseres Betriebes. Sie sind top-ausgebildete Berufskraftfahrer, natürlich mit dem Schwerpunkt auf Tiertransporte, oder sie werden von uns dazu gemacht. Ihre Fahrzeuge sind hochmodern und nach dem neuesten Stand der Technik ausgerüstet. Aber was für uns am wichtigsten ist, ist ihre Erfahrung. Sie kennen die kürzesten Wege und die besten Straßen, sie kennen sich auf den Höfen aus und kennen „ihre“ Landwirte. Und diese Erfahrung geben sie gerne an den Nachwuchs weiter. Denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Auch nicht im Umgang mit Menschen oder gar mit Tieren. Das muss man lernen, wenn man es nicht schon mit der Muttermilch aufgenommen hat. Eine gewisse Robustheit und Geschicklichkeit können da helfen, aber auch Einfühlungsvermögen. Auch hier hat das Klischee wie immer nichts zu tun mit unserer Arbeitsrealität. So sind unsere Fahrer nach Feierabend immer wieder zuhause.

Was uns alle eint? Was wir im Detail so tun?

Fragen Sie uns oder informieren Sie sich über unsere Homepage.

Außendienst – Vertrauen, Respekt und Tradition

Genau wie unsere Fahrer sind unsere Außendienstler Aushängeschilder unseres Betriebes! Egal ob es um Rinderzucht oder Schweinehaltung geht, um Stallhygiene oder Tierernährung – jeder von ihnen hat ein Spezialgebiet. Aber sie alle sind gleichermaßen Vertriebsexperten! Bei unseren Kunden haben sie sich Vertrauen erarbeitet. Und das verdient man sich durch Verlässlichkeit.

In unserem Business gilt immer noch der Handschlag als rechtsverbindlich. Kaufmännisches Handeln vor Ort bedeutet verhandeln auf Augenhöhe und Respekt vor der Tradition. Das Gut, um das es uns geht, ist nicht einfach Ware, es sind Lebewesen. Das haben wir immer im Hinterkopf. Und unsere Landwirte sind Profis und Unternehmer wie wir, Partner und oft sogar Anteilseigner. Wenn es ihnen gut geht, geht es auch der RVG gut.

Innendienst – Bei uns zählt das WIR!

Auch unseren Niederlassungen entsprechen eher nicht dem Klischee. Bei uns geht es manchmal zu wie in der Frankfurter Börse: Termindruck, permanent klingelnde Telefone, Zahlenkolonnen auf den Bildschirmen unserer Kolleginnen und Kollegen – da kann man die Spannung in der Luft fühlen wie Elektrizität. Pure Energie! Denn Viehhandel ist ein hochmodernes Termingeschäft, und wir müssen sowohl die Interessen unserer Erzeuger berücksichtigen wie auch die Anforderungen des Marktes. Aber das ist es eben: Bei uns zählt das WIR! Wir motivieren uns gegenseitig, helfen einander, geben uns Tipps, versuchen gemeinsam, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Und egal, wie hoch die Wellen schlagen, nach Feierabend kommen wir alle wieder zusammen und trinken ein Bier.

Arbeitsklima? Wir stehen gerne morgens auf!

Im RVG Konzern zu arbeiten, egal ob kaufmännisch oder in der Verwaltung, bedeutet arbeiten in angenehmer Atmosphäre. Die Tür des Chefs steht immer offen, die Hierarchien sind niedrig, dafür sind die Schreibtische höhenverstellbar und es stehen immer gesunde Leckereien bereit. Einmal in der Woche essen wir gemeinsam mit dem Außendienst, natürlich auf Kosten des Hauses. Das sorgt dafür, dass unsere rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine Nummern sind, sondern Menschen, deren Lebensumstände durchaus bekannt sind. Wir freuen uns gemeinsam über die neugeborenen Babys unserer Mitarbeiter, trauern gemeinsam um den Verlust von Angehörigen und Freunden und stehen füreinander ein, wenn ein Kollege oder eine Kollegin krank wird.

Auch für Elternzeit und häusliche Pflege haben wir Arbeitszeitmodelle, genauso wie für Berufsrückkehrerinnen. Wir bilden selbstverständlich aus, und wir freuen uns, wenn unsere Azubis nach bestandener Prüfung zum Groß- und Außenhandelskaufmann oder –kauffrau dann bei uns bleiben. Denn wir sind sehr familienorientiert. Und wir betrachten unsere Kolleginnen und Kollegen als Teil der Familie. Darum ist die Fluktuation auch praktisch gleich Null. Natürlich ist der Ton bei uns entsprechend familiär, und als gestandene Westfalen sind wir auch schon mal sehr direkt – aber das sollte doch in jeder Familie so sein, oder?

Neue Kollegen gesucht!

Als RVG sind wir Tochter einer Genossenschaft, das heißt, dass unsere Kunden gleichzeitig auch unsere Anteilseigner sind und ein großes Interesse am Erfolg des Unternehmens haben. Sie wissen, dass unser Unternehmen aber nur so gut sein kann wie seine Mitarbeiter. Deshalb suchen wir ständig nach Kolleginnen und Kollegen, die unser Team verstärken könnten: Neue Azubis, neue Kaufleute, neue Fahrer. Denn das Unternehmen wächst, und seine Familie muss mitwachsen.

Sprechen Sie uns an, und machen Sie sich selbst ein Bild von unserer RVG: